Grill den Hü


Alles fing mit einem Interview von Claus M. an. Auf die Frage nach seinem Lieblingsessen antwortete er:

Ich mag keinen Fisch, aber alles andere von unserer Küche finde ich genial. Bei dem Fisch denke ich, es liegt einfach an dem Fisch oder aber es liegt daran, dass Hü keinen Fisch zubereiten kann. Er kann uns aber ja vom Gegenteil überzeugen. Ich fordere Hü an dieser Stelle heraus, zu mir auf die Bühne zu kommen und das Gegenteil zu beweisen. Quasi eine Live-Kochshow. Hü kocht auf der Bühne mit Campingkocher ein Fisch-Gericht und ich wette, dass von 10 Kindern aus dem Publikum mehr als die Hälfte den Fisch nicht mögen. Alles ist erlaubt, außer Fischstäbchen. Sollte ich kein Recht haben, esse ich den dort zubereiteten Fisch – sollte ich Recht haben, dann backt die Küche eine kindergerechte Torte für den letzten Freitagabend im Zeltlager, die dann nach dem Abendprogramm an die Kinder verteilt wird. (an die Küche: „lasst jeden Baumarkt und mineralische Zutaten aus dem Spiel“)

So war die Wette geboren.

Hü begab sich auf die Bühne und begann zu brutzeln, was das Zeug hielt. Anschließend kamen 10 Kinder auf die Bühne und probierten das Gericht. Mit 8 zu 2 Testern gewann Hü die Wette. Die Kinder im Zeltlager haben trotzdem Glück, sie bekommen Ihre Torte.